FDP will Grillen im Quellenpark dieses Jahr verbieten lassen

Kronberg – Die Stadtverordnetenfraktion des FDP-Ortsverbands hat einen Antrag zur Beratung und Beschlussfassung in der kommenden Sitzungsrunde zum Thema Quellenpark formuliert. Demnach soll der Magistrat der Stadt Kronberg im Taunus gebeten werden, die öffentlichen unbenutzbaren Grillplätze im Quellenpark Kronthal für den Sommer dieses Jahres befristet stillzulegen. Zusätzlich soll geprüft werden, ob ein Kinderspielplatz ähnlich wie im Victoriapark stattdessen eingerichtet werden kann.

Der Quellenpark mit seinen öffentlichen Grillplätzen ist zu einem beliebten Ort für Menschen aus der Region geworden, um dort an schönen Sonntagen zu grillen und Feste zu feiern. Da nach dem Wissen der Liberalen die gemauerten Grillplätze nicht mehr genutzt werden können, weil sie über die Jahre zerstört worden seien, bringen die Besucher eigene Grills mit oder machen Lagerfeuer. „Aufgrund der Trockenheit des letzten Jahres und des bisher regenarmen Jahres 2019 ist die Brandgefahr zu hoch, um das wilde Grillen in diesem Sommer dort zu dulden. Deshalb sollte das Grillen im Quellenpark untersagt werden“, heben Fraktionsvorsitzender Walther Kiep und seine Stellvertreterin Brigitte Bremer heraus. Zur Durchsetzung des Verbots sei eine enge Zusammenarbeit der Ordnungsämter von Königstein und Kronberg geboten, unterstreicht die FDP in ihrer Begründung zum Antrag. Zur Erhöhung des Freizeitangebots für Kronberger Familien wäre aus ihrer Sicht ein zusätzlicher Kinderspielplatz an dieser Stelle wünschenswert. (pu)

kalender.png



X