Grundwasserpumpversuch

Oberursel (ow). Seit einer Woche bis in den Mai wird in der Eppsteiner Straße nach der abgeschlossenen Bodenluftsanierung ein Grundwasserpumpversuch an einer Grundwassermessstelle im Straßenraum durchgeführt.

Das Grundwasser an dieser Messstelle weist seit Jahren eine hohe Konzentrationen an Leichtflüchtigen Chlorierten Kohlenwassersstoffen (LCKW) auf, was auf die gewerbliche Tätigkeit eines bis in die 1970er-Jahre dort ansässigen Betriebs zurückgeführt werden kann. In den vergangenen Jahren wurde das Grundwasser an dieser Messstelle im Zusammenhang mit der durchgeführten Sanierung per Dampf-Luft-Injektion abgepumpt und in der Sanierungsanlage gereinigt. Mit dem sechswöchigen Pumpversuch soll nun geklärt werden, wie sich die LCKW-Konzentrationen im Lauf des Pumpversuchs verändern und wie hoch die Ergiebigkeit der Grundwassermessstelle ist.

Das entnommene Grundwasser wird in einer Wasseraufbereitungsanlage gereinigt und anschließend in die Kanalisation eingeleitet. Die Wasserqualität wird durch das begleitende Ingenieurbüro überwacht.

Auf der Grundlage der Ergebnisse des Pumpversuchs wird entschieden, ob es zielführend ist, zukünftig das Grundwasser an dieser Messstelle abzupumpen und abzureinigen, um die vorhandene Grundwasserbelastung in diesem Bereich der Eppsteiner Straße über diese Maßnahme nachhaltig zu reduzieren.



X