Einmal mehr: Alcoa Fastening als ehrenamtlicher Helfer in Kelkheim

Die Formulierung ist eher bescheiden, gemessen an dem, was die Mitarbeiter von Alcoa Fastening System wieder ehrenamtlich für eine Kelkheimer Einrichtung und damit für Kelkheim getan haben. „Auch dieses Jahr konnten die Mitarbeiter von Alcoa Fastening Systems einer gemeinnützigen Einrichtung in der Gemeinde etwas unter die Arme greifen“..Die Betonung liegt auf „etwas“. Ganz abgesehen davon, dass Mitarbeiter dieser Firma einen ganzen Samstagmorgen in Eppenhain darauf verwandten, um zu helfen: Sie hatten obendrein einen Scheck in Höhe von 3.000 Dollar der Alcoa Foundation im Gepäck. Empfänger war dieses Mal die Entgiftungsstation und Übergangseinrichtung des Wolfgang-Winckler-Hauses in Eppenhain.

In dieser Einrichtung werden suchtabhängige Jugendliche, Frauen und Männer entgiftet. Gleichzeitig bietet diese Einrichtung eine Rehabilitation für diese Menschen an.

Für die Helfer von Alcoa eine klare Sache: „Eine wichtige Aufgabe, die denen helfen kann, die sich für einen Ausstieg aus der Abhängigkeit entschieden haben.“

Die Wände der Kantine und eines Besprechungsraums wurden gestrichen. Im Gartenbereich haben neue Pflanzen einen Platz gefunden und der Rasen wurde gemäht.

Die Sozialarbeiterin der Einrichtung hatte zusammen mit Haustechniker Tolz die Organisation der Arbeiten übernommen und die Alcoa Mitarbeiter hatten so die Gelegenheit, effizient die Dinge anzupacken.

Wie oben schon angedeutet, war dies nicht der erste ehrenamtliche Einsatz von Mitarbeitern der Alcoa in Kelkheim. Dankbar für die Hilfe, vor allem aber für die zum Teil ausgesprochen großzügigen Schecks der Alcoa Foundation war nicht nur die Stadt Kelkheim (Mühlgrundpark und die Teilnahme an der Ausbildungsmesse in der Stadthalle), sondern auch andere Einrichtungen wie Kindergärten und vor gar nicht langer Zeit Münsterer, die sich zusammen mit Reinhard Herr um die Erhaltung und Restaurierung der Kapelle auf dem Friedhof in Münster bemühten. Mit Sicherheit fällt es nicht schwere, andere Beispiele aufzuführen. Um so schwerer fällt es andere Kelkheimer Firmen – bis auf die eine oder andere Ausnahme – zu nennen, deren Mitarbeiter sich ehrenamtlich auch mit Unterstützung der Firmenleitung so für die Allgemeinheit einsetzen.

Weitere Artikelbilder:



X