titel.png

Startseite

Flying Toasters in der Stadthalle

Die „Flying Toasters“ werden zusammen mit Beaux & Belles am 22. September in der Stadthalle ihr Autumn Jubilee mit Dae Preskitt veranstalten.

Neben Round Dance werden auch Square Dance und Clogging (eine Art Steppen) auf dem Programm stehen. Clogging ist eine Mischung verschiedener (Stepp)Tanzstile. Dabei ist man nicht auf eine bestimmte Musikrichtung festgelegt. Hier wird zu Irish und Country genauso getanzt wie zu Musik der 80er und 90er oder auch zu ganz aktuellen Liedern. Charakteristisch beim Clogging sind die doppelten Steppeisen –Jingle-Taps genannt– vorne und hinten am Schuh. Diese Taps geben einen unverwechselbaren Klang, der jeden Schritt „untermalt“.

Round Dance ist eine dem Gesellschaftstanz ähnliche Tanzform, bei der die Tänzer nach Ansage Choreographien aus Rhythmen wie 2-Step, Waltzer, Cha-Cha, Rumba, Jive und viele weitere mehr, paarweise im tanzen.

Diese Art von Tanz “Formation“ verhindert den “Stau”, den man häufig im Gesellschaftstanz auf der Tanzfläche erlebt. Die Tänzer bewegen sich auf einer „Laufbahn“ im Kreis übers Parkett. Daher „Round Dance“.

Beim Round Dance werden alle Rhythmen angeboten, die im Gesellschaftstanz, wie sie in der Tanzschule unterrichtet werden. Cha Cha Cha, Rumba, Jive, Tango, langsamer Walzer und Slow Fox, sowie Country Twostep Mambo, Bolero und Discofox. Hits wie zum Bespiel „Mambo No.5“ von Lou Bega und „Sexbomb“ von Tom Jones & Mousse T., oder „Satellite“ von Lena Meyer-Landruth kommen hier genauso vor wie bekannte Country Hits. Die Palette geht von Pop bis Oldies, von Soul bis Klassik.

Ein spezifischer Bestandteil des Round Dance ist der Cuer, der Ansager.

Der Square Dance ist eine gesellige Form der amerikanischen Folklore und wird nach den Ansagen eines Callers getanzt, niemand muss komplette Schrittfolgen auswendig lernen. Der Tanz entstand aus einer Vielzahl von europäischen Tänzen – insbesondere der französischen Quadrille und den englischen Morris- und Contra-Dances. gen und zu standardisieren. Nach Deutschland kam der Square Dance mit den amerikanischen Soldaten am Ende des Zweiten Weltkrieges.

Square Dancer besuchen sich gegenseitig auf den Clubabenden anderer Clubs und organisieren regionale, überregionale und internationale Tanzveranstaltungen.

Das Programm beginnt um 14 Uhr und zieht sich bis Mitternacht hin. Für Zuschauer ist der Eintritt frei.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert