titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Burgfräulein im Dauereinsatz

...und beim Bundesäppelwoikönigspaar in Hanau-Steinheim. Foto: Geis

Königstein (kw) – Am vergangenen Wochenende jagte bei Nora I. ein Termin den anderen. Am Freitag waren die Hoheit und ihr Gefolge bei der Eröffnung des Bad Homburger Laternenfestes, am Samstag besuchten sie den Berger Markt und am Sonntag folgte noch ein Besuch beim Bundesäppelwoikönigspaar in Hanau-Steinheim.

Den Veranstaltungsreigen am Wochenende eröffnete das Laternenfest in Bad Homburg. Das Königsteiner Burgfräulein und die Wehrheimer Apfelblütenkönigin Sophia I. hatten die große Ehre, von Laternenkönigin Anita I. zur Eröffnung des Laternenfestes eingeladen zu sein. Nora wurde begleitet von ihrem Junker Jonas, ihrer Hofdame Alexandra und ihrer kleinen Hofdame Aurelia. Zunächst ging es in einem kleinen Festzug vom Rathaus zum Kurhaus. Nachdem Oberbürgermeister Michael Korwisi das Fest eröffnet hatte, überbrachte Nora I. die Grüße und Glückwünsche des Burgvereins und der Stadt Königstein. Als Gastgeschenk für die Laternenkönigin überreichte sie ein Burgfestbrot und eine Burgverein-Tasse. Nach Beendigung des offiziellen Teils fuhren die Festgäste auf dem Kettenkarussell, was nicht nur der kleinen Hofdame viel Spaß machte. Anschließend zogen Nora und ihr Gefolge alleine los und erkundeten die Attraktionen des Laternenfestes.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Berger Marktes mit der Verabschiedung der Bergen-Enkheimer Apfelweinkönigin Paulina I. und der Inthronisation ihrer Nachfolgerin Bettina II.. Zunächst ging es für Nora, ihre Hofdame Alexandra und ihren Junker Jonas in die Nikolauskapelle zu einem kleinen Empfang mit geladenen Gästen. Anschließend zogen die Gäste zum Berger Markt. Hier wurden die anwesenden acht Gasthoheiten herzlich begrüßt und Bettina in ihr Amt eingeführt. Auch die anwesenden ehemaligen Apfelweinköniginnen wurden zum Probieren des frisch gekelterten Apfelweins auf die Bühne gerufen.

Im Festzelt hatten Nora und ihr Gefolge eine Begegnung der besonderen Art: Ein Mann mit einem kleinem Mädchen auf dem Arm trat auf sie zu und begrüßte sie mit ausgestreckter Hand. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um den Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann handelte.

Zum Ausklang der Woche besuchte Nora I. am Sonntag in Begleitung ihrer Hofdamen Alexandra und Aurelia, sowie ihres Junkers Jonas das Bundesäppelwoifest in Hanau-Steinheim. Auch hier wurde das Königsteiner Burgfräulein ebenso wie die anderen Gasthoheiten herzlich begrüßt. Auf der Bühne verabschiedete Nora das scheidende Bundesäppelwoikönigspaar Renate und Michael und beglückwünschte die neues Amtsinhaber Monika und Thomas.

Bei diesen Terminen traf Nora I. mehrere Hoheiten aus anderen Städten, an deren Inthronisation sie teilgenommen hatte. Diese schwärmten von dem leckeren Burgfestbrot, das ihnen Nora jeweils als Gastgeschenk mitgebracht hatte. Auch die Hoheiten, denen Amtsvorgängerin Carolin I. das Burgfestbrot überreicht hatte, waren immer noch voll des Lobes für das wohlschmeckende Brot aus der Königsteiner Backstube Hees.

Nach diesem erlebnisreichen und anstrengenden Wochenende verabschiedet sich Burgfräulein Nora zunächst einmal in den Urlaub. Im Oktober wird Nora I. ihre Amtspflichten wieder übernehmen. In der Zwischenzeit ist ihr Gefolge im Einsatz, so zum Beispiel am Tag des offenen Denkmals am 14. September bei der Veranstaltung „Märchen und Sagen auf Burg Falkenstein“.

Heißes Wochenende: Burgfräulein Nora I. und Gefolge auf dem Laternenfest...
Foto: Geis

...bei der Apfelweinkönigin in Bergen-Enkheim...
Foto: Heinze

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert