titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Der BUND legt Blühstreifen an – Wer hilft mit?

Kronberg (kb) –Der BUND Ortsverband Kronberg wird Sonntag, 21. Mai auf seiner Streuobstwiese Blühstreifen für Insekten anlegen. Ab 11 Uhr freut sich der BUND auf eine zahlreiche Teilnahme von Interessierten und Helfern auf seiner Streuobstwiese „Am Auernberg“ in Kronberg Süd. Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Anlass ist das zunehmende Insektensterben. Dabei ist die Nahrungsmittelerzeugung von den Pflanzenbestäubenden Insekten unmittelbar abhängig. Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und viele weitere Insekten, bestäuben die Blüten der Pflanzenwelt und bescheren Mensch und Tier dadurch zahlreiche Obst- und Gemüsefrüchte. Ursache für das Insektensterben sind, neben der Anwendung von Pestiziden, das reduzierte Nist- und Nahrungsangebot durch den Verlust von Hecken, Feldrainen und Blühflächen.

Mehr als die Hälfte der 550 Wildbienenarten in Deutschland stehen auf der Roten Liste für bedrohte Tierarten. In diesem Frühjahr meldeten Imker bis zu 50 Prozent Verluste der Honigbienenvölker.

Nach einer aktuellen Bestandsaufnahme hat der BUND Bundesverband der Bundesregierung einen Aktionsplan gegen das Bienensterben vorgelegt, der unter www.bund.net.de einsehbar ist. Kontakt BUND Kronberg: bund.kronberg[at]bund[dot]net und mobil 0163-7430372.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert