titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Lese-, Hör- und DVD-Tipps vom Stadtbücherei-Team – für eine entspannte und abwechslungsreiche Weihnachtszeit

V.l.n.r.: Daniela Barbu, Dorothe Starke und Barbara Deinhardt vom Team der Stadtbücherei stellen ihre Jahresfavoriten vor. Foto: privat

Auch in diesem Jahr stellen Daniela Barbu, Barbara Deinhardt und Dorothe Starke vom Team der Stadtbücherei ihre Jahresfavoriten vor: Romane, Bilderbücher, Sachbücher, DVDs, Musik CDs, – für Große und Kleine, Neugierige und Wissbegierige, zum Selberlesen oder Verschenken. Medien, die natürlich auch in der Stadtbücherei ausgeliehen werden können ...

Daniela Barbu

Das Unbehagen der Elsa Brandt : Roman / Bettina Steinbauer

Solibro Verl., 2015

Elsa, Anfang vierzig scheint auf etwas zu warten, zu suchen. Alles kommt ihr vergeblich vor, sie erkennt nichts, was wesentlich sein könnte. So zerstört sie sich lieber selbst, als sich mit etwas zufrieden zu geben. Lorenz, der „ihr Leben warm gemacht hat“, ist weg. Sie weiß nicht einmal, ob sie ihn geliebt hat. Schon bei dem Wort Liebe kommt Angst in ihr auf, denn „wenn es Liebe war, wäre nichts Größeres mehr vorstellbar“. Vergeblich hält sie Ausschau nach einem Mann, der ihren Fragen nicht ausweicht, sondern ihnen standhält. Stattdessen findet sie Männer mit Hobbys. Nach einem selbst provozierten Unfall lässt sie sich in eine Nervenklinik einweisen. Selbst Ärzte in der Nervenklinik treibt sie derart in die Enge, dass man sie auf die Straße setzt. Sie kündigt ihren Job, löst die Wohnung auf und bricht zusammen mit ihrer Nachbarin Ottilie zu einer Nordseeinsel auf. Dort begegnet ihr Justus, der ihr merkwürdig provokantes Verhalten zu durchschauen scheint…

Ein großartiges Buch, ein besonderes Lesevergnügen!

Der tödliche Tanz des Monsieur Bernard : Roman / Marie Pellissier

Diana Verl., 2015

Nach einer Premierenvorstellung wird der für sein exzessives Leben bekannte Ballettdirektor Guillaume Bernard hinter der glänzenden Fassade der Pariser Oper tot aufgefunden. Mit ihrem untrüglichen Gespür für die Aufklärung von Verbrechen und auch mit ihrem Talent, Chaos zu verursachen, wenn es am ungünstigsten ist, nimmt sich Gardienne Lucie der Sache an. Sie will unbedingt wissen, was mit dem Ballettdirektor passiert ist und taucht tief in die Vergangenheit der Pariser Ballettszene ein. Leider ist sie bei der Pariser Kriminalpolizei dafür berühmt, dass sie an Tatorten wichtige Spuren verwischt, zu neugierig ist, einen großen Drang hat, sich in alles einzumischen und sich selber in Gefahr bringt…

Ein schöner und interessanter Paris-Krimi, der mir tolle Lesestunden bereitet hat.

Wenn du dich traust : Jugendroman / Kira Gembri, Arena Verl., 2015

Lea ist zwanghaft und muss immer alles zählen - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie schreibt Listen, um ihren Alltag zu bewältigen. Auf Rat ihrer Eltern und ihrem Psychologen weist sie sich selber in eine psychiatrische Anstalt ein. Dort lernt sie Jay kennen, er leistet hier Sozialstunden ab. Niemals würden sie zusammenpassen. Doch plötzlich steht Lea in Jays Wohnung, um dort vor allen zu fliehen. Jay dagegen lebt das Chaos und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Es ist klar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen…

Liebe, Humor und auch tiefgehende Momente erfüllen dieses Buch!

Wolke Hegenbarth strickt / Wolke Hegenbarth

Christophorus Verl., 2015

Schauspielerin Wolke Hegenbarth liebt seit ihrer Kindheit Selbstgestricktes. Die Leidenschaft für Wolle hat sie nicht losgelassen, in einer eigenen Woll-Kollektion lässt sie nun ihrer Kreativität freien Lauf. Ihr trendiger Style, kombiniert mit wunderschönen Garnen, garantiert absolute Hingucker: ausgefallene Pullis, Jacken und Ponchos stehen neben beliebten Klassikern wie Mützen, Schals und Stirnbändern. Ein sehr schönes Buch mit vielen tollen Anleitungen zum Nachstricken!

Spinderella (Kinderspiel des Jahres 2015) / Roberto Fraga

Zoch Verl., 2015

Alles Gute kommt von oben …“Spinderella“ lässt sich von ihren beiden Spinnenbrüdern abseilen. Hoch über dem Boden schwingend, wirbelt sie den Marathon der Waldameisen kunterbunt durcheinander. ‚Schnapp‘ – im ganzen Wald ist es zu hören, wenn das aufgeweckte Spinnenmädchen wieder einen der kleinen Kraftprotze dorthin bugsiert, wo er gestartet ist. Aber auch die Ameisen sind nicht dumm. Sie nutzen ein ausgehöhltes Rindenstück als Schutzschild… Ein schönes Spiel! Ab 6 Jahren. Spieldauer: 20 Min.

Brenna Whitaker / Brenna Whitaker

Universal Music Entertainment, 2015, CD

Aus Kansas City nach Los Angeles übergesiedelt, spielte sie einige Jahre in einem angesagten Club in Hollywood und begeisterte das dortige Publikum so sehr, dass sich zu den Fans bald prominentes Volk gesellte. Mit unglaublicher Leidenschaft interpretiert die junge Sängerin unter anderem Balladen von James Brown, Motown-Hits, Popstandards von Burt Bacharach und den bekannten Kermit-Song »Bein‘ Green«. Eine große Stimme, ein sehr feminines Charisma und die Liebe zum Entertainment zeichnen sie aus.15 Songs mit viel Gefühl, Leidenschaft und Talent gesungen.

George Enescu (1881-1955) : Sämtliche Werke für Klavier solo / Raluca Stirbat

SCM Hänssler, 2015

Auf drei CDs präsentiert die junge rumänische Pianistin Raluca Stirbat das Gesamtwerk Enescus für Klavier solo. Mit brillanter Technik und der für sie typischen reichhaltigen Palette an Klangfarben zeichnet Stirbat ein vollständiges Porträt des vielseitigen Pianisten und Komponisten Enescu.

Nightbird (Limited Edition) / Eva Cassidy

Blix Street Records, 2015

Das neue Album der unvergesslichen, viel zu früh verstorbenen Eva Cassidy heißt „Nightbird“ und dokumentiert eine besondere Nacht der Musikgeschichte, als Eva und ihre Band im Blues Alley Jazz Club in Washington D.C. auftraten. Gerade einmal 33 Jahre wurde Eva Cassidy, dennoch hinterließ sie ihrer Nachwelt einige großartige Songs mit Coverversionen berühmter Hits aus Folk, Soul, Gospel, Blues, Jazz, Rock und Pop. Den Erfolg der meisten ihrer Songs erlebte sie selbst nicht mehr, da viele erst nach ihrem frühen Tod veröffentlicht wurden.

*************************************

Barbara Neubert-Deinhardt

Innenansicht - Vaterhaus / Lea Dieker; Jung und Jung 2015

Häuser erzählen Geschichten. Mit präziser Sorgfalt erkundet dieses Buch erinnernd , analytisch beschreibend das Haus einer Kindheit, einer Zeit des Wachsens und Erwachens.

Die Tapetenmuster, der Handlauf im Treppenhaus, die Maserung der Fußböden: Kein Ort auf der Welt ist uns vertrauter als das Haus unserer Kindheit - und keiner kann uns so fremd werden. Das Haus in diesem Buch ist nicht irgendeines, es ist besonders, und doch ist es wie jedes andere. Es erzählt von einem Kind und seinem Heranwachsen, von der Heimat, die es darin findet und wieder verliert, von der Geschäftigkeit des Vaters, seinem Wüten, von der Rastlosigkeit der Mutter, von Eskalationen und vom Schweigen, von der Werkstatt des Großvaters und wie er mit der Schleifmaschine die Zeichenstifte anspitzt, vom Birnbaum vor dem Haus, der irgendwann einem Parkplatz weicht, von einer Zeit - den Sechziger- und Siebzigerjahren – und den Versprechungen eines immer noch besseren Lebens.

Bis ins kleinste Detail macht sich die Frau, die dieses Kind war, das Haus gegenwärtig, rekonstruiert es aus der Erinnerung mit präziser Sorgfalt und distanziertem Blick, um ihm und ihrer Geschichte näher zu kommen.

Bea Dieker, geboren 1960 im Westmünsterland, lebt als Künstlerin und Schriftstellerin in Frankfurt am Main. Ihr erster jetzt veröffentlichter Roman ist ein Kleinod und ein wahres Kunstwerk, - berührend, bedrückend.

Rückblick - Der schmale Pfad durchs Hinterland / Richard Flanagan; Piper 2015

Richard Flanagan, geboren 1961 in Tasmanien, wo er heute nach einem Studium in Oxford wieder lebt, gehört zu den bekanntesten Autoren Australiens. 2014 erhielt er für The Narrow Road to the Deep North den Man Booker Prize, der jetzt auf Deutsch erschienen ist. Er erzählt im Rückblick die Liebes- und Lebensgeschichte Dorrigo Evans, eines begabten Chirurgen mit einer glänzenden Berufslaufbahn. Als der Zweite Weltkrieg auch Australien erreicht, meldet er sich zum Militär. In einem japanischen Gefangenenlager kämpft er mit seinen Männern gegen Hunger, Cholera und die Grausamkeit des Lagerleiters, gleichzeitig quält ihn die Erinnerung an die Liebe zu der Frau seines Onkels. Ein Brief gibt seinem Leben eine endgültige Wendung. Richard Flanagans schmerzvoll poetischer Roman erzählt von Liebe und Tod, brutalen Kriegserlebnissen und der tiefen Erkenntnis eines existentiellen Verlusts. Welchen Wert hat Überleben, wenn man mit Schuldgefühlen weiterlebt? Flanagan gelingt es, trotz des geschilderten Horrors immer wieder glaubhaft der Hoffnung Raum zu geben: durch eine Blume, die aus Dreck und Dunkelheit rot hervorleuchtet, durch Momente tiefer Menschlichkeit. Ein Roman, der nachklingt.

Wiederentdeckung - Jettchen Gebert – Henriette Jacoby / Georg Hermann; Elsengold 2015

Die beiden Romane einer jungen Frau, 1906 / 1908 erschienen, wurden von der Kritik hymnisch gefeiert, sie erlebten bis in die Zwanzigerjahre über 100 Auflagen und zählen damit bis heute zu den erfolgreichsten Berlinromanen überhaupt.

Ihr Autor Georg Hermann, 1871 in Berlin geboren, wurde 1943 nach Auschwitz deportiert und ermordet. „Jettchen Gebert“ und „Henriette Jacoby“ schildern das Leben einer jungen Frau aus bürgerlichem jüdischen Haus, die versucht, aus der Enge ihrer Verhältnisse auszubrechen und scheitert. Die beiden aufeinander aufbauenden Romane, wunderbar zu lesen, sind einzigartige literarische Zeugnisse des Berliner Lebens zur Biedermeierzeit.

Familientauglich – Mara und der Feuerbringer; DVD BRD 2014

Die vierzehnjährige Mara hat nur einen Wunsch: normal sein! Wenn das nur so einfach wäre… In der Schule gilt sie als Außenseiterin, zu Hause wird sie von ihrer Mutter mit Esoterikkursen drangsaliert und zu allem Überfluss suchen sie auch noch regelmäßig düstere Tagträume heim. Als Mara plötzlich erfährt, dass es sich nicht um Träume, sondern um Visionen handelt und ausgerechnet sie eine Seherin sein soll, gerät ihr Leben ordentlich aus den Fugen. Denn Mara hat keine geringere Aufgabe auferlegt bekommen, als den drohenden Weltuntergang zu verhindern – steht Ragnarök, die Götterdämmerung, wirklich unmittelbar bevor?

Mithilfe von Dr. Reinhold Weissinger, Universitätsprofessor für germanische Mythologie, stürzt sich Mara in ein aufregendes Abenteuer, indem sie ganz auf ihre Stärken vertrauen muss. Geht von dem selbstverliebten Loki und seiner geheimnisvollen Frau Sigyn wirklich die größte Gefahr aus? Und was hat es mit dem bedrohlichen Feuerbringer auf sich? Mara gerät immer tiefer in eine magische Welt, in der sie all ihren Mut beweisen, über sich hinauswachsen muss – erwachsen wird… Ein deutscher Fantasy-Film mit einem wunderbaren Schauspielerensemble spannend, komisch, wunderbar unterhaltsam für die ganze Familie

Portrait – Olive Kitteridge; DVD USA 2014

Oscar-Preisträgerin Frances McDormand und Richard Jenkins spielen die Hauptrollen in der Miniserie Olive Kitteridge, inszeniert von Lisa Cholodenko.

Die vierteilige Geschichte erzählt von den heimlichen Affären, Verbrechen und Tragödien in einer scheinbar friedlichen Stadt in Neuengland. Wir erleben die Story mit den Augen von Olive (McDormand), die mit spitzer Zunge und rüdem Auftreten ihre warmherzige, aber getriebene Seele und ihre unerschütterlichen Moralvorstellungen zu verbergen sucht. Als Vorlage für das Drehbuch der Emmy-Preisträgerin Jane Anderson diente Elizabeth Strouts Pulitzer-preisgekrönter gleichnamiger Roman. Allein das Spiel von Frances McDormand lohnt, sie fasziniert mit spröder Mimik und ihrer dennoch zugewandten Handlungsweise.

Erkenntnisse – Ein untadeliger Mann / Jane Gardam: 8 CDs; gesprochen von Ulrich Noethen; Hörbuch-Hamburg 2015

Alles an Edward Feathers ist ohne Fehl und Tadel - seine Garderobe, seine Manieren und sein Ruf als glänzender Anwalt. Nun ist er alt und muss mit dem Tod seiner Frau Betty zurechtkommen, so wie er immer mit allem zurechtgekommen ist. Nie hat er darüber gesprochen, wie es war, als Vierjähriger aus einer glücklichen Kindheit in Malaysia gerissen und zu einer hartherzigen Pflegemutter nach Wales verschickt zu werden. Seine perfekte Haltung täuscht alle und manchmal sogar ihn selbst. Doch mit Bettys Tod bricht etwas in ihm auf. Und so setzt er sich an einem Wintermorgen ans Steuer seines Wagens und fährt los, das eigene Leben zu erkunden. Ulrich Noethen, einem der beliebtesten Hörbuchsprecher Deutschlands gelingt es, dies Leben spannend bis zur letzten Minute lebendig werden zu lassen.

Der Mann von nebenan - Kühn hat zu tun / Jan Weiler: 7 CDs; Autorenlesung; Der Hörverlag

Martin Kühn ist 44, verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in einer Neubausiedlung nahe München. Er hat sich damit abgefunden, dass er, obwohl ihn alle für brillant halten, bei der Polizei wohl keinen weiteren Karriereschritt mehr machen wird. Dass sein pubertierender Sohn ihm langsam entgleitet. Dass seine rothaarige Nachbarin seine sexuelle Fantasie entfacht, er sich aber niemals trauen würde, fremdzugehen. Dass von seinem Gehalt nach allen Abzügen ein verschwindend geringer Betrag zum Leben bleibt. Eines Tages wird Kühn von einem Kollegen zu einem Tatort gerufen: Es gibt eine Leiche, Tötungsdelikt, Kühn soll sich sofort auf den Weg machen. Er kann zu Fuß gehen. Das Opfer liegt gleich hinter seinem Garten in der Böschung. Keine 30 Meter von Kühns Gartentor entfernt ... Ein Krimi, dessen Protagonist mit all seinen alltäglichen Sorgen und Nöten liebenswert normal ist, bundesdeutschen Alltag in einer Neubausiedlung am Rand einer Großstadt lebendig werden lässt.

*************************************

Dorothe Starke

Robert Olmstead, Der Glanzrappe

Mit diesem Buch geht Olmstead weit zurück in der amerikanischen Geschichte, zum amerikanischen Bürgerkrieg. Am 10. Mai 1863 sagt seine Mutter zu Robey: „Reite los und finde deinen Vater, hol ihn zurück nach Haus!“ Und: „Bis Juli musst du ihn gefunden haben.“ Mit diesem Auftrag reitet der Junge los, erreicht bald ein kleines Dorf, wo er bekannt ist und wo ihm ein freundlicher Ladenbesitzer einige Dinge gibt, unter anderem das dem Buch den Titel gebende Pferd, einen Glanzrappen, ein Pferd, das das ganze Jahr über seine tiefschwarze Färbung beibehält. Wie durch ein Wunder überlebt Robey die Reise durch die von Krieg und Zerstörung geschundenen Landschaften, wird in der Grausamkeit des Kriegs erwachsen – ohne seine Menschlichkeit zu verlieren. Ein Roman von lyrischer Intensität und magisch-dunkler literarischer Kraft: Gewalttätig, bedrohlich, kompromisslos und leidenschaftlich.

Stephan Thome, Gegenspiel

2012 berichtete Thome in seinem Buch „Fliehkräfte“ von einem Ehepaar, das tief in der Krise steckte. Hauptakteur war Hartmut Hainbach, ein alternder Bonner Philosophieprofessor, dessen frustrierte Gattin Maria nach zwei Jahrzehnten als Hausfrau und Mutter einen Job als Regieassistentin in Berlin annahm. Das Paar führte daher eine Wochenendbeziehung.

Stephan Thome zeigte Hartmut als Mann mit verspäteter Midlifecrisis, der überlegte, seinen Beruf an den Nagel zu hängen und in Berlin als Verlagslektor anzuheuern, um wieder bei seiner Frau zu sein. Allerdings plagen ihn Zweifel, ob die seine Nähe überhaupt will.

Beiden Gestalten begegnet man in „Gegenspiel“ wieder, allerdings widmet sich Stephan Thome jetzt gezielt dem Schicksal von Maria, einer gebürtigen Portugiesin, die Ende der 1970er-Jahre nach Deutschland kam. Er beleuchtet ihre Nöte und Hoffnungen.

Aber „Gegenspiel“ enthält nicht nur einen erzählerischen Perspektivwechsel, sondern ist zudem ein Zeitporträt: von Nelkenrevolution in Lissabon über die Hausbesetzerszene in Westberlin bis zum Leben in der deutschen Provinz nach der Wende.

Thome verhandelt nicht nur die Geschichte einer Ehe aus weiblicher Perspektive. Ihn interessieren Fremdheit und Schweigen: „In einer Ehe“, sagt Maria am Telefon zu ihrer 20-jährigen Tochter, „redet man nicht über das Wichtige“.

Stephan Thome ist Autor, der mit viel Einfühlungsvermögen für seine Figuren schreibt. Schritt für Schritt entwickelt er die Denk- und Sehnsuchtswelt von Maria – mit all ihren Spannungen und Widersprüchen. Das alles geschieht mit großer Leichtigkeit, mit viel Gespür für Rhythmus und Dynamik – wobei sich kurzweilige Dialoge und kluge Reflexionen immer wieder abwechseln.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt, Nicola Yoon

Madeline hat eine Ärztin als Mutter und eine private Krankenschwester. Das ist auch gut so, denn sie ist schon ihr ganzes Leben lang krank. Madeline leidet an einer Form von SCID (schwerer kombinierter Immundefekt). Sie selbst sagt, sie ist im Grunde allergisch gegen die Welt. Kleinste Dinge können einen Anfall auslösen, und es kann auch nicht vorhergesagt werden, was als nächstes zu einem Allergieschock führt. Für Madeline bedeutet das, dass sie seit dem Babyalter immer im Haus, in einer streng abgeschirmten, keimfreien Umgebung gelebt hat. Sie ist daran gewöhnt und hat sich mit ihrem Leben arrangiert ... bis nebenan eine neue Familie einzieht. Erst als sie Olly kennenlernt, der mit seiner Familie ins Nachbarhaus gezogen ist und ihm in den gemeinsamen Chats immer näher kommt, erkennt sie, wie leer ihr Leben ohne Freundschaften mit Gleichaltrigen ist. Und plötzlich ist Madeline bereit, für das Zusammensein mit Olly, ihr Leben und ihre Zukunft zu riskieren. Ihr Ausbruch aus der Isolation hat ungeahnte Folgen.

Der Jugendroman der amerikanischen Autorin hat wirklich alles, was man sich als Leser nur wünschen kann: eine unglaubliche Geschichte, interessante und glaubwürdige Charaktere und einen überraschenden Schluss, der Madelines außergewöhnliches Schicksal noch einmal in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Yoon erzählt aus der Perspektive ihrer bemerkenswerten Heldin, lässt den Leser aber auch ganz direkt am Mailverkehr und den spontanen und sehr lebendigen Chats der Protagonisten teilhaben. Das macht dieses hinreißende und wunderschön gestaltete Buch zu einer kurzweiligen und hochemotionalen Lektüre.

Altersempfehlung ab 14 Jahren

Ich werde Berge versetzen!, Chen Jianghong

Nach einer schlimmen Gewitternacht verlassen alle Bewohner des Dorfes Mung ihr Zuhause, denn eine Steinlawine hat alle fruchtbaren Felder des Dorfes verschüttet. Nur eine Familie bleibt zurück: Die Simas erwarten ein Kind. Es ist der kleine Sann, der Berge versetzen wird.

Chen Jianghong erzählt diese wundersame Geschichte von Sann, dem es tatsächlich gelingt, Berge zu versetzen, mit einfachen Worten. In Wechselwirkung mit den ausdrucksstarken, klaren Bildern ist dieses Bilderbuch nicht nur für Kinder ein Genuss.

Sechs Langbärte, Mar Pavon / Vitali Konstantinov

Wir Menschen neigen dazu, dem was wir nicht kennen, mit Argwohn zu begegnen. Was fremdartig aussieht, wirkt auch schnell bedrohlich. Und fremde Männer mit langen schwarzen Bärten sind fast schon klassische Auslöser irrationaler Ängste.

Mar Pavon und Vitali Konstantinor befassen sich in „Sechs Langbärte“ mit kindgerechten Texten und fantasievollen Illustrationen, mit der Angst vor dem Unbekannten.

Sechs schwarze Gestalten mit langen Bärten ziehen durch die Stadt. Und die Anwohner zittern: Die führen doch sicher nichts Gutes im Schilde! Beim Bäcker, beim Metzger und beim Spielzeughändler waren sie schon. Sie haben zwar nur eingekauft, aber wer weiß …

Letztlich löst sich die Geschichte lustig und überraschend auf: Der Junge Nino wartet schon sehnsüchtig auf den Besuch.

Steckt, Oliver Jeffers

„Alles begann, als Floyds Drachen in einem Baum hängen blieb. Floyd zog und zerrte, aber der Drachen stecke fest.“

So beginnt das neue Bilderbuch von Oliver Jeffers, in dem der Junge danach alles Mögliche versucht, seinen feststeckenden Drachen wieder herunterzuholen, aber alles, was er dazu nutzt, bleibt ebenfalls in dem Baum stecken.

Die Dinge, die er nach dem Drachen wirft, werden immer größer, zuletzt ein Feuerwehrauto mit Besatzung, doch „alles blieb stecken!“

Der vollbeladene Baum kann die kleine Säge, die er schlussendlich hochwirft, nicht mehr fassen, und der Drachen fällt herunter.

Doch welche Idee wird der Feuerwehrmann haben, als Floyd abends schon längst in seinem Bett liegt und schläft?

Ein lustiges Bilderbuch mit einem überraschenden Ende.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert