titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Schönberg

Musik-Verein veranstaltet das erste Kinderkissen-Konzert

Unter den Musikern waren Schlümpfe, und auch Heidi und die Biene Maja durften beim ersten Kinderkissen-Konzert nicht fehlen. Foto: privat

Schönberg (kb) – Am Muttertag fand im Haus Altkönig das erste Kinderkissen-Konzert vom Musik-Verein Kronberg unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Temmen statt.

Rund 50 Kinder kamen erwartungsvoll in die Taunushalle. Jedes Kind hatte sein Kuscheltier und ein Kissen dabei und konnte sich auf die bereitgelegten Turnmatten setzen. Als Ziel der Veranstaltung gab der erste Vorsitzende Peter Ruth bei seiner Begrüßung die Losung aus: Blasmusik kennen lernen und sehen, wie viel Spaß es macht ein Instrument zu spielen. Und natürlich wie viel Freude gemeinsames Musizieren machen kann.

Unter den Musikern waren Schlümpfe und auch Heidi und die Biene Maja durften nicht fehlen. Zunächst spielten die Musiker falsch und laut bis Dirigent Jörg Senger in die Halle kam und den Taktstock übernahm. Und schon konnten die Kinder hören, wie durch sein Dirigieren die einzelnen Töne sich in ein harmonisches Ganzes verwandelten.

Zunächst erklärten die Musiker ihre Instrumente und jeder war sicher, dass sein Instrument das wichtigste im Orchester ist. Viel Wissenswertes wurde vermittelt. So sind die Rohre der Tuba ausgerollt sieben Meter lang, die Trompete wurde schon in der Bibel erwähnt und obwohl das Saxophon aus Metall besteht, gehört es zu den Holzinstrumenten. Einige mutige Kinder durften auch versuchen den Instrumenten Töne zu entlocken und jeder gelungene Versuch wurde mit einem großen Applaus belohnt. Aber wie Jörg Senger erklärte, funktioniert nur das Zusammenwirken aller Instrumente – so wie bei einem Mosaik. Angelika Hartmann moderierte gekonnt, witzig informativ und animierte die kleinen Gäste immer wieder erfolgreich zum Mitmachen. Auch als Märchenvorleserin bei den „Bremer Stadtmusikanten“ bewies sie ihr Können. Außerdem wurden noch Kinderlieder und „Nessaja“ aus dem bekannten Stück Tabaluga vorgetragen. Die Veranstaltung endete mit „The Lion sleeps tonight“, bei dem die Musiker nach und nach in einen Schlaf verfielen. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, sodass viele Eltern sogleich nach einer Fortsetzung fragten.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert