Leichtathletik im Hochtaunuskreis

Erstellt von Leser-Reporter: Günter Metz

„ schneller, höher, weiter "

Das ist das Motto der olympischen Kernsportart Leichtathletik.

Mein Lieblingssport bereits seit meiner Kindheit. Inzwischen bin ich 77 Jahre alt und seit 2012 wieder aktiv.

Zukünftig werde ich über Wettkämpfe und sonstige Ereignisse in unserer Region berichten. Vorrangig werde ich über die Senioren schreiben.

Die Aktiven und der Nachwuchs werden jedoch nicht zu kurz kommen.

Meine Berichte beginnen mit einem Porträt des Seniorensportlers Eckart Nündel, der seit Jahrzehnten besondere Erfolge verzeichnet und inzwischen in der Altersklasse M 80 startet.

Seine Karriere als Leichtathlet begann 1981 beim TV Kalbach. Den ersten Meistertitel in Hessen errang er 1993. Die wichtigsten Erfolge als Mitglied der HTG Bad Homburg waren für ihn die Hessentitel in den Jahren 1993 und 1994 als Hessenmeister mit der 4 x 100m Staffel, mit der Fünfkampfmannschaft und ganz besonders als hessischer Einzelmeister über 100m sowie 200m. Außerdem wurde erneut die Sprintstaffel 4x100m gewonnen.

Bei den Deutschen Meisterschaften 2005 in Hofgeismar wurde mit der Mannschaft die Vizemeisterschaft im Fünfkampf errungen, 2006 in Ahlen Rang 3 ebenfalls mit dem Fünfkampf-Team und dann 2007 in Bad Oenhausen noch einmal die Vizemeisterschaft für den TV Dornholzhausen.

Ein weiterer Höhepunkt war die Teilnahme am Endkampf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2009 in Hamburg. Die Mannschaft des TV Dornholzhausen wurde Vierter in der Altersklasse M 70.

Seit 2014 startete Eckart Nündel für die TSG Friedrichsdorf. Bereits 2015 konnte er mit dem neuen Team einen Überraschungserfolg verbuchen. Die Deutsche Vizemeisterschaft in der 4x100m Staffel war der Lohn für fleißiges Staffeltraining. Es folgten 2017 die Mannschaftsmeisterschaften in Süddeutschland und Hessen im Dreikampf.

Insgesamt darf Eckart Nündel voller Stolz über 52 Hessentitel in 26 Wettkampfjahren berichten. Besondere Freude verspürte er, wenn er sich in den Mannschaftsdisziplinen für seine Sportkameraden einbringen konnte. 

 

Weitere Artikelbilder:



X