titel.png

Startseite

Auch bei strömendem Regen wurde in Hornau zu Ostern geklappert

Es war nicht das Wetter, das man sich für einen Osterspaziergang gewünscht und vorgestellt hatte. Und so war es auch mit dem Ostereiersuchen so eine Sache, da die Gärten nicht unbedingt trocken genug waren, damit der Osterhase seine Eier unbeschädigt aus der Kiepe in die Blumenbeete befördern konnte. Dass trotzdem noch die eine oder andere Familie am Brauch des Ostereiersuchens festhielt – klare Sache. Genauso klar war, dass die Hornauer an den vorösterlichen Tagen wie angekündigt zum Klappern unterwegs waren. Die „unverdrossenen Klapperer“ waren auch in strömendem Regen dabei. Und unterwegs waren alle Jahrgänge zwischen acht Monaten und ungefähr achtzig Jahren. Und so kam auch die Hornauer Osterkrone noch einmal zu Ehren. Es waren nicht nur Besucher aus anderen Kelkheimer Stadtteilen, die mit Freude einen Blick auf die Arbeit der Bürger für Hornau warfen, die Klapperer machten auch Station, damit es noch als Andenken ein Bild zusammen mit der Osterkrone gab. – Es fotografierte Helga Schwendel.

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert