Kelkheimer Kinder helfen Kindern

Kindern in anderen Ländern geht es nicht so gut wie den Kindern in Deutschland. Und in Kelkheim wurden in diesem Jahr etwa 1.000 Päckchen für Kinder in anderen Ländern gepackt. Seit Jahren schon sind es die Kinder der Gagern-Schule (Bild oben und links unten), die Weihnachtspäckchen vorbereiten.

Ehrenamtliche Helfer haben diese Aktion von Adra 1999 ins Leben gerufen. Die Kinder füllen die Pakete mit Schulmaterialien, Spielsachen, Kuscheltieren und anderen nützlichen Dingen, die hier zwar Kleinigkeiten, für die hilfsbedürftigen Kinder jedoch etwas Besonderes sind. Die Kinder und Jugendlichen in Osteuropa, die diese Päckchen bekommen, erhalten damit in der Regel zum ersten Mal in ihrem Leben ein Weihnachtsgeschenk.

Gleiches gilt für die ehrenamtlichen Helfer in Münster. Hier ist es in diesem Jahr Ann-Katrin Wesche als Präsidentin, die diese Hilfe organisierte. Hier holte das Transportunternehmen 943 Päckchen ab, von denen in der Wohnung der Münsterin in der Königsteiner Straße 550 gelagert waren.

Diese zusammen fast tausend Weinachtspäckchen wurden in der ersten Klasse der Grundschule Sindlinger Wiesen, in den Kindergärten Feldbergstraße, Fischbach, Ruppertshain und Adelgundis gesammelt. Die Päckchen sind bestimmt für Kinder in Moldawien, Bulgarien, Rumänien, Ukraine. Der Hauptkonvoi (Im letzten Jahr waren es 26 Groß-Lkw) verließ Kelkheim Anfang November.

Weitere Artikelbilder:



X