Tag der offenen Tür der Friedrich-Stoltze-Schule

Das Nachmittagsangebot der Friedrich-Stoltze-Schule ist groß. Über diese und die weiteren vielfältigen Möglichkeit an der Schule kann man sich beim Tag der offenen Tür informieren.

Königstein – Wie sieht eine Schule aus, die mit dem Gütesiegel „Berufsorientierung“ ausgezeichnet wurde? Am Freitag, 9. Februar, gibt es wieder am Tag der offenen Tür die Möglichkeit, in den Unterricht an der Friedrich-Stoltze-Schule reinzuschnuppern.

Die Friedrich-Stoltze-Schule fördert die hessenweite Strategie OloV (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit bei der Schaffung und Besetzung von Ausbildungsplätzen in Hessen). Das Projekt OloV wird gefördert durch die Europäische Union, die Hessische Landesregierung und die Inbas GmbH. Dabei wird die Berufsorientierung bzw. die Ausbildung junger Menschen in den Mittelpunkt gestellt.

Aber die Haupt- und Realschule zeigt auch andere Schwerpunkte, die sie zu einem attraktiven Lernstandort machen: Die Klassengrößen sind relativ klein, sodass in kleinen Gruppen intensiv gearbeitet wird. Auch ist durch die kleine Gruppengröße viel praxisbezogene Arbeit in den Naturwissenschaften möglich – das Experimentieren wird groß geschrieben. Viele AGs mit Schwerpunkten wie Nähen, Werken, Fußball, American Sports, Kochen oder Videofilm sorgen neben der Hausaufgabenbetreuung für ein abwechslungsreiches Nachmittagsangebot. Ein Besuch lohnt sich: Zwischen 14 und 16 Uhr können sich Interessierte am 9. Februar in den Klassen über alle Angebote informieren. Schulleitung und alle Lehrkräfte stehen gerne zu einem Gespräch zu Verfügung.

kalender.png



X