titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt im Kronthal

Der Männergesangverein sang mit dem Nikolaus, mit den Seniorenstift-Bewohnern, Pflegekräften, Verwandten und Freunden Weihnachtslieder.
Fotos: Westenberger

Kronberg (mw) – Wohl mag es einer der kleinsten Weihnachtsmärkte sein, die es gibt, aber er hat alles, was einen Weihnachtsmarkt liebenswert macht: Budenzauber mit heißen Waffeln, Reibekuchen, Glühwein, „Julischka“ und Handgefertigtem. Inzwischen wird der Weihnachtsmarkt im Seniorenstift Kronthal zum zwölften Mal neben dem alljährlichen Frühlings- und Sommerfest, der Erinnerungswoche, neben Fasching und Nippesmarkt durchgeführt. Das Engagement aller Mitarbeiter ist unübersehbar: Auf den besonderen Tag, als Vorboten des ersten Advents, haben die Alltagsbegleiter und -betreuer lange mit den Hausbewohnern hingearbeitet. Entstanden sind schöne und besondere Geschenke, die nun an zwei Weihnachtsbuden im Sinnesgarten verkauft werden: Dort finden sich kleine Tannenbäume aus Kiefernzapfen neben Karten mit Naturmaterialien, genähten Stoffherzen und kleine Filzanhänger aus der Wolle der hauseigenen Schafe. Auch kleine Holzhäuser und Kräutersalz aus eigener Herstellung gibt es zu kaufen sowie selbst gebackene Lebkuchenherzen. Die Betreuer haben sich nach ihrem Können und ihren Vorlieben – Gärtnerei, Bäckerei, Handarbeit – eingebracht und die Hausbewohner haben nach ihren Möglichkeiten mitgeholfen, sodass eine ganze Reihe liebevoll Handgefertigtes entstanden ist. „Wir haben nicht nur viele engagierte Mitarbeiter, die diesen Weihnachtsmarkt erst möglich machen, sondern auch viele Besucher“, freut sich die Heim- und Pflegedienstleitung, Maria Kinka. Der Weihnachtsmarkt sei längst ein beliebter Treffpunkt zum Austausch geworden, zwischen Pflegern, Betreuern, Angehörigen, Freunden und Bekannten. Es schauen auch Besucher, die einmal einen lieben Menschen im Seniorenstift Kronthal haben pflegen lassen, aus alter Verbundenheit vorbei. „Es ist so schön bei Euch, Ihr macht Euch einfach so viel Mühe“, meinte ein Ehepaar, dass herzlich begrüßt wurde.

So waren überall leuchtende Augen zu sehen, als hoch oben über dem Sinnesgarten das Kelkheimer Blasorchester den kleinen Weihnachtsmarkt eröffnete. Gemeinsam wurde gut gespeist und der „guten alten Zeiten“ gedacht, aber auch einfach der Moment genossen. Selbst der Nikolaus fand trotz frühem Sonnenuntergang den Weg in das versteckt im Kronthal liegende Seniorenstift und verteilte an Alt und Jung Süßigkeiten. Im Foyer zogen elektrische Eisenbahnen ihre Kreise, ein „Eisenbahner“ kümmerte sich darum, dass sie nicht entgleisten und füllte jeden Frachtwaggon immer wieder liebevoll mit Süßigkeiten für die ganz kleinen Gäste auf.

Als schließlich der Männergesangverein erst draußen und danach im sogenannten „Glashaus“ mit Klavierbegleitung Weihnachtslieder anstimmte, waren dunkle, einsame Momente vergessen, aus voller Kehle sangen Bewohner, Freunde, Pflegerinnen und Pfleger die alten Weihnachtslieder freudig mit und läuteten damit die Weihnachtszeit ein, die hoffentlich noch ein paar mehr solch schöner, gemeinsamer und vor allem liebevoller Momente bereithält.

Die Mitarbeiter des Seniorenstift Kronthal haben viele schöne Geschenke zum Verkauf vorbereitet, wie links die selbst gebackenen Lebkuchenherzen. In der Mitte die Heim- und Pflegedienstleiterin Maria Kinka.

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert