titel.png

Startseite

Aus den Trümmern des Krieges neue Hoffnung wachsen lassen

Einmal mehr war Violas Bücherwurm Schauplatz einer Premierenlesung von Birgit Gröger.

„Wie viele Kinder sind wohl derzeit weltweit auf der Flucht?“ Diese Frage stellte Birgit Gröger dem Publikum. Die Antwort schockierte die Zuhörer: Etwa 30 Millionen Kinder fliehen zur Zeit vor Krieg und Verfolgung.

Betroffenheit herrschte auch während ihrer Erzählung über die dramatischen Erlebnisse des syrischen Flüchtlingsmädchens Alima, das mit seiner Mutter in einem deutschen Auffanglager gelandet ist. Die schlimmen Erlebnisse vom Krieg in ihrem Heimatland und der beschwerlichen Flucht holen Alima jedoch immer wieder in Albträumen ein.

Eine berührende Premierenlesung, vorgetragen von der Autorin, die als Grundschullehrerin in Frankfurt arbeitet und selbst Mutter zweier Kinder ist.

Paul Pfeffer begleitete die dramatischen Schilderungen mit dem Saxophon.

„Es ist genau so, wie Frau Gröger dies schilderte“, bestätigte Mafalda Pinto-Schneider, die sich als Vorsitzende des Ausländerbeirats und Vertreterin der Flüchtlingshilfe Kelkheim für die Spende von einem Euro pro Buch bei der Autorin bedankte.

„Obwohl bei dieser Lesung, im Gegensatz zu den bisherigen Lesungen von Birgit Gröger, die Erwachsenen eindeutig in der Überzahl waren, bezog die Lehrerin auch die Kinder mit ein, die in der ersten Reihe den eindrucksvollen Schilderungen lauschten.

Das Cover von Christina Eretier spiegelt den Wunsch der Autorin wider, dass die Generation der Kinder es schaffen möge, „aus den Trümmern des Krieges neue Hoffnung wachsen zu lassen“. Mit ihrem neuen Buch möchte Birgit Gröger einen Beitrag leisten „für Toleranz und Mitgefühl vor allem gegenüber den Kindern. Sie verstehen die furchtbare Situation der Bedrohung und Entwurzelung durch die Schrecken des Krieges am wenigsten und sehnen sich doch – wie jedes Kind – nach Frieden und Geborgenheit“, formuliert die Autorin zu der Lesung.

Die Erzählung mit Anregungen für ein Schreibprojekt – ist auch als Klassenlektüre für weiterführende Schulen geeignet. Weitere Informationen, auch zu Lesungen, unter www.lekowa.de.

Die Bilder zeigen Birgit Gröger mit Christina Eretier und Paul Pfeffer sowie Birgit Gröger mit Stadtverordnetenvorsteher Wolf-Dieter Hasler.

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert